Vokalkunst

  • Kammerchor CONSONO
    Chorbüro, Pressearbeit, Antragsmanagement, Konzertmanagement
    Der Kammerchor CONSONO aus Köln wurde im Jahr 2001 von Harald Jers gegründet und hat zahlreiche nationale und internationale Chorwettbewerbe gewonnen und sich schon in dieser kurzen Zeit als einer der besten Kammerchöre Deutschlands etabliert.
  • Liedwelt Rheinland
    Geschäftsführung
    Was Kunstlied kann – Der kleinen und intimen Gattung des Kunstlieds, die aktuell einen neuen Aufschwung und neue Wertschätzung erlebt, widmet sich das Netzwerk „Liedwelt Rheinland“.
  • Bonner Liedsommer 2018
    Rheinländische Sommer-Highlights rund um’s Kunstlied – Der Bonner Liedsommer 2018 ist ein sommerliches Kaleidoskop der Liedkunst im Rheinland

Referenzen

  • Kölner Vokalsolisten (Management, Akquise, Projektmanagement, PR/ÖA, Coaching, 2013-2018)
  • <Belcanto> – Ensemble – Dietburg Spohr, Frankfurt (Networking, Akquise 2018)
    Belcanto Spohr ist ein Spezialensemble hochqualifizierter Sängerinnen, primär für zeitgenössische Musik und hat sich weltweit mit Konzerten und Uraufführungen hohes Prestige erworben.
  • Archée-Ensemble (Management 2018)
    Das Archée-Ensemble präsentiert Liedkunst von Renaissance bis Moderne in neuem Gewand: Jenni Reineke, Mezzosopran und Yoana Varbanova, Percussion eröffnen ein großes Spektrum an klanglichen Möglichkeiten und beziehen Arrangements bekannter Werke ebenso mit ein wie die Improvisation.

Projekte

  • Path of Miracles – von der Stille im Klingen, Kammerchor Consono, Harald Jers (2018/19)
  • Es danken Dir Gott die Völker – Musik als Friedensbote“, Konzert der Kölner Vokalsolisten bei Fest Alter Musik, ZAMUS, Köln (23.3.2018)
  • Mit allen Sinnen“, Kölner Vokalsolisten, PhilharmonieVeedel Baby (Kinderkonzerte der Kölner Philharmonie) (19.1. – 29.1.2018)
  • 100 Jahre Pax-Bank | Musikalische Gestaltung des Festtages mit den Kölner Vokalsolisten (18. Oktober 2017)
  • 10 Jahre Kölner Vokalsolisten | Festkonzert am 24.6.2017
  • Ingrid Laubrock „Vogelfrei“, Kooperationskonzert mit EOS Ensemble und Ingrid Laubrock Band beim moers festival (5. Juni 2017)
  • Kölner Vokalsolisten, Uraufführung Manfred Trojahn „Les dentelles de Montmirail
    gemeinsam mit Ensemble Modern, Duncan Ward, AchtBrücken Musik für Köln (1. Mai 2017)
  • Opernfestspiele Rossini in Wildbad | Leitung KBB (Juni / Juli 2016)
  • Kölner Vokalsolisten, Uraufführungen von zwei Auftragskompositionen des Lanxess-Kompositionswettbewerbs und Feldman Rothko Chapel. Kunststation St. Peter, AchtBrücken Musik für Köln (9.5.2016)
  • „Vorsingen“, Kölner Vokalsolisten, 12.1. – 18.1.2015, PhilharmonieVeedel (Kinderkonzerte der Kölner Philharmonie)
  • Luciano Berio, Passaggio. Kölner Vokalsolisten, Ensemble Intercontemporain, Pablo Heras-Casado Abschlusskonzert Kölner Philharmonie, AchtBrücken Musik für Köln (9.5.2015)
  • Yves Klein SYMPHONIE MONOTON-SILENCE | Aufführung im Rahmen der ZERO-Performancenacht. dynamo – Das Begleitprogramm zur Ausstellung ZERO. work in progress – Berlin and Guests. Künstlerische Leitung: Gerhardt Müller Goldboom (11.4.2015)
  • Tournee der Kölner Vokalsolisten: Eröffnungskonzert, Erstaufführungskonzert und Workshops, Eilat Chamber Music Festival, Goethe Institut München (Februar 2015)
  • Henri Pousseur (Musik) / Michel Butor (Libretto) „Votre Faust“ | Experimentelles Musiktheater, work in progress – Berlin, Theater Basel, Gerhard Müller-Goldboom, künstlerische Leitung, Georges Delnon, Regie (2012/2013)
  • Rupert Huber, Ensemble Spinario, ChorWerk Ruhr, „ Inside – Outside” John Cage zum 100. Geburtstag, Beethovenfest Bonn, Musiktheater im Revier, Museum der Moderne Salzburg (2012)
  • Rupert Huber, GrauSchumacher Piano Duo, ChorWerk Ruhr, „Via crucis | Heilige Zeichen“, Tournee Essener Philharmonie, Rheinvokal, Münster Schwarzach (2011)
  • Rupert Huber, Robert Moran, RuhrTriennale, Ensemble Resonanz, ChorWerk Ruhr, UA „Buddha goes to Bayreuth“, Gasometer Oberhausen (2011)
  • Rupert Huber, ChorWerk Ruhr, Kontaktgesang: Sonnenaufgangskonzert bei !Sing Day of Song, Dunkelkonzert im Berliner Radialsystem V und in der Balver Höhle (2010/2011)
  • Reinhard Goebel, ChorWerk Ruhr, Ensemble Resonanz, Johann Sebastian Bach „Weihnachts­oratorium“, Essen Zeche Zollverein, Duisburg Salvatorkirche, Kempen Kulturforum (2010)
  • Hochschule für Musik und Tanz Köln: Zusammenarbeit mit Dozenten und Professoren, u.a. mit Paulo Alvarez, Sheila Arnold, Marcus Creed, Mechthild Georg, Heinz Geuen, Jürgen Glauss, Ute Hasenauer, Claudia Kunz-Eisenlohr, Heinz Geuen, Dieter Manderscheid, Christoph Prégardien, Josef Protschka, Harald Schoneweg, Reiner Schuhenn, Anthony Spiri, Matinée junger Künstler im Leoninum Bonn (2007-2014)
  • Simon Halsey, Rundfunkchor Berlin, musikFabrik: Jost „Angst“, Konzert und Produktion (2005)
  • Klassische Philharmonie Bonn, Chur Cölnischer Chor Bonn, Heribert Beissel, Sanz Konzert: Spanien-Tournee (Murcia, Valencia, Zaragoza, Albacete, Avilés, Madrid, Pamplona, Valladolid, León, 2005)
  • Deutscher Musikrat, Chur Cölnischer Chor Bonn, Reise nach Sana’a, Jemen, arabische Kulturhauptstadt (2004)
  • RIAS Kammerchor, musikFabrik, Daniel Reuss, Strawinsky „Mass“, „Cantata“, „Les noces“ Tournee und Produktion, Berlin, Aix en Provence, L’Abbaye de Silvancan (2004/2005)
  • Schubert-Liederzyklus in der Kölner Philharmonie und dem WDR-Sendesaal, Redaktion Hans Winking, u.a. mit Olaf Bär, Helmut Deutsch , Christoph Prégardien, Michael Gees, Thomas Quasthoff, Maria Joāo Pires, Cornelia Kallisch, Gabriel Bobner, Peter Schreier, Alexei Lubimov (1997)
  • Nicolai Gedda, Sonderkonzert im WDR-Sendesaal (1997)
  • Christian Prégardien, Andreas Stair, Produktion Schubert „Winterreise“ (1997)
  • „Meisterwerke der Chormusik“, Chur Cölnischer Chor Bonn, Heribert Beissel | Kölner Philharmonie, Marketingkonzept und Abonnementsaufbau für Chorabonnement (1995-97)
Euterpe Management