Archives

work in progress – Berlin

TENDENZEN – Aspekte japanischer Gegenwartsmusik

Freitag, 10. Februar 2017, 19.00 Uhr | Japanisches Kulturinstitut Köln
Samstag, 11. Februar 2017, 21.00 Uhr| Tuchfabrik Trier | Opening 17. Festival für aktuelle Klangkunst

Programm

Jôji Yuasa, A Winter Day – Homage to Bashô (1981)
Tomoko Fukui, doublet + 1 (2012) (EA)
Hiroyuki Yamamoto, Contour-ism VI (2014) (EA)
Jôji Yuasa, Horn Locus (2014) (EA)
Tôru Takemitsu, Rain Spell (1980)

work in progress – Berlin
Gerhardt Müller-Goldboom – Leitung / Musical Supervision
Sabine Krasemann, Projektmanagement

Weblinks

Japanisches Kulturinstitut Köln
Opening Festival
work in progress – BerlinFacebook
Interview auf WDR 3 TonArt mit Gerhardt Müller-Goldboom

TENDENZEN – Interview auf WDR 3 TonArt

Donnerstag, 9. Februar 2017, 15.30 – 17.30 Uhr | WDR 3 TonArt

Oliver Cech im Gespräch mit Gerhardt Müller-Goldboom über zeitgenössische Musik in Japan. WDR 3 TonArt sendet das Interview zwischen 15.30 und 17.30 Uhr anlässlich unseres Konzerts TENDENZEN am 10.2. im Japanischen Kulturinstitut (Köln).

 

Yves Klein SYMPHONIE MONOTON-SILENCE

Aufführung im Rahmen der ZERO-Performancenacht
dynamo – Das Begleitprogramm zur Ausstellung ZERO
11. April 2015 | 23.40 Uhr
Lichthof des Martin-Gropius-Baus

Yves Klein SYMPHONIE MONOTON-SILENCE

WORK IN PROGRESS – BERLIN AND GUESTS
Berliner Cappella, Choreinstudierung: Kirsten Behnke
Dirigent: Gerhardt Müller-Goldboom

In Kooperation mit Berliner Festspiele/Martin-Gropius-Bau.
Projektmanagement: Sabine Krasemann

Yves Kleins SYMPHONIE MONOTON-SILENCE ist mehr ein musikalisches Phänomen als ein Stück, direkt aus dem gleichen Geist geboren wie seine monochromen Bilder. Ein Hörer wird sich seiner tiefberührenden harmonischen Wirkung kaum entziehen können. Mich und die Musiker von Work in Progress – Berlin fasziniert die unmittelbare Urkraft des Klangs, die uns in der nachhallenden Stille wie eine Naturessenz begegnet. (Gerhardt Müller-Goldboom)

Projektinformationen

DIFFERENT SILENCES / SILENCES DIFFERENTS

Dienstag, 31. März 2015, 20 UhrZauberberg schwarz

Amuse-Gueules Neuer Musik LXX
DIFFERENT SILENCES / SILENCES DIFFERENTS
Zur Entwicklung einer Ästhetik VI

Programm

Jakub Sarwas: PRISM für Oboe solo
Gerhardt Müller-Goldboom: different silences / silences differents (Vortrag)
John Cage: Vortrag über nichts (deutsche Fassung von Ernst Jandl)

Peter Michel, Oboe
Gerhardt Müller-Goldboom, Stimme / Vortrag

Veranstaltung der Buchhandlung Der Zauberberg.
Bundesallee 133 | 12161 Berlin
Kartentelefon 030-56739091

Mehr Informationen unter
www.Der-Zauberberg.eu
www.workinprogress-berlin.de

eine Begleitveranstaltung zu Yves Klein SYMPHONIE MONOTON-SILENCE

Henri Pousseur und Michel Butor: Votre Faust

30. + 31.3., 1.4.2013 Radialsystem V, Berlin
8.+9.11.2016 Theater Basel

Faust, der Klassiker, und seit Goethes Nachttisch-Schöpfung Prototyp postmoderner Montagekunst, kommt endlich in die Hände des Publikums. Zum ersten Mal wird Henri Pousseurs Ausnahme-Oper mit allen Facetten präsentiert, die der Komponist und sein Librettist Michel Butor im Sinn hatten, als sie die Fülle der Reflexionen über die historische Figur von der Renaissance bis in die Gegenwart in ein neues Werk einbezogen, das den Menschen ganz im Hier und Jetzt begreift.

  • vocalconsort Berlin | Stimmen
  • work in progress– Berlin | Instrumente
  • Julia Reznik, Meridian Winterberg, Franz Rogowski, Peter Sura und Peter von Strombeck, Schauspieler
  • Aliénor Dauchez, Georges Delnon, Bühnenbild und Regie
  • Produktionsleitung: Sabine Krasemann
  • Gerhardt Müller-Goldboom, Musikalische Leitung

weitere Informationen

 

Euterpe Management