Archives

Projekt

Workshop für Schau- und Computerspielentwicklung

19. Januar 2018 19:00 bis 22:00 Uhr ***

Der vom Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung geförderte Workshop richtet sich an SchülerInnen / junge Erwachsene mit oder ohne Theater- oder Computerspiel­erfahrung, die zum Thema Stadt der Zukunft einen / ihren Computerspielcharakter für ein Computerspiel und ein partizipatives Theaterstück entwickeln wollen.

Ausblick: Neben der Analyse von bekannten und unbekannten Computerspielen und Avataren wird in dem anschließenden Labor ein Computerspiel analog entworfen und getestet und ein Theaterparcours nach den Mechanismen eines Computerspiels im Real Live vorbereitet (Video: www.lapama.net).

Lehrer: Rolf Kasteleiner (Regisseur, Pädagoge), Anne-Sylvie König (Dramaturgin) und Inge Ling (Game Designer). Der Workshop/ das Labor wird wöchentlich fortgeführt.

Programm: Einführung in Computerspieldramaturgie, Charakteranalyse, Charakter Design und Creation, Computerspielcharaktere, biomechanisches Körpertraining, szenische Improvisation, um funktionale Avatare im Spiel zu entwickeln. Der kostenlose Workshop / das Labor ist zugleich Auftakt des neuen Levels unseres aktuellen Theaterprojekts, das im Juni 2018 Premiere haben wird. Alle Teilnehmer des Einführungsworkshops haben die Möglichkeit, mit professionellen Schauspielern zusammenarbeiten und auf der Bühne/im Spiel zu stehen.

*** Bitte auch um Rückmeldung falls Interesse besteht aber der Einführungs­workshoptermin ungünstig liegt.

Wo: Jugendkulturzentrum Königstadt, Saarbrückerstr. 24, 10405 Berlin

Info und Anmeldung

Interviews und Berichte für die Liedwelt Rheinland

Liedwelt unterwegs – Die Carl Loewe Musiktage in Unkel (25.6.2017)

Hobby-Liedpianisten: Wo sind sie hin? Mangelware Laien-Liedpianisten.
Ein Gespräch über die Frage mit Ainoa Padrón und Peter Bortfeld (10.5.2017)

Liedwelt unterwegs – Heidelberg Music Conference 2017 (27.+28.4.2017)

Auftakt für „Wort trifft Ton – Werkstatt für neue Lieder“ (4.2.2017)

 

Lieder in Bildern

Naturoden in neun Liedern, zwei Betrachtungen und einer Verwünschung.

Ein Projekt der Liedwelt Rheinland.

Ziele

  • Liste neuer Aufführungsorte; Erobern und entdecken neuer Orte
  • detaillierte Recherche der jeweiligen Möglichkeiten, Konditionen und Ansprechpartner, die die Veranstaltungsorte bieten
  • Netzwerk-Einbindung etablierter Veranstalter und Konzertorte
  • mehr Aufführungen der „Lieder in Bildern“
  • Präsentation und Bekanntmachen der Aufgaben des Netzwerks
  • Erschließung des gebündelten und strukturierten Angebots potentieller Aufführungsorte für alle Netzwerk-Mitglieder

 

Leistungen

  • Präsentation des Projekts am 27. April 2017 durch die Liedwelt Rheinland auf der Kulturkonferenz und Projektbörse der Region Aachen.
  • Es findet ein Konzert im Juli 2017 in Lindlar statt, in dessen Umfeld nach weiteren Orten gesucht wird.
  • Die Liedwelt Rheinland ist beauftragt, für den Zyklus neue  Aufführungsorte zu recherchieren.
  • Austausch und Beratung mit der Harfen-Professorin der Kölner Hochschule für Musik und Tanz.
  • Portrait-Film: Besuch im Atelier, Heel und Schönewolf zur Synästhetik der Werke, Funktionsweise der Harfe

 

Weblink

Lieder in Bildern

Präsentationsfilm in Kooperation mit SteinPh

 

 

20 Jahre quattrocelli – unsere aktuellen Termine

Interview

Was macht den künstlerischen Esprit aus, dass ein Ensemble 20 Jahre zusammenspielt? Wie das ist am 24. April zwischen 15 und 17:30 Uhr erfahren in WDR 3 TonArt: Im Gespräch mit quattrocelli. Wer die Sendung verpasst hat, kann sie hier nachhören

Konzerte
26.4.2017 – Klosterkirche Remscheid
27.4.2017 – Stadthalle Aalen28.4.2017 – Bad Homburg
29.4.2017 – Bautzen
1.5.2017 – Lausitzhalle, Lausitzer Musiksommer

Photos

© quattrocelli / Nils Lauterbach / Sabine Krasemann

Liedwelt Rheinland: Netzwerktreffen in Bonn am 15.2.2017

Zu unserem nächsten Netzwerktreffen laden wir am
Mittwoch, dem 15. Februar 2017, 14 Uhr
in das Bonner Beethovenhaus ein.
 
Die aktuelle Wechselausstellung beschäftigt sich mit „Beethoven auf Reisen“: Während wir heutzutage vor allem privat und zum Vergnügen um die ganze Welt reisen, war das Reisen zu Beethovens Zeit langwierig und mühsam. Die Ausstellung beschäftigt sich mit Beethovens Reisen, zu denen er vom Rheinland aus aufgebrochen ist.
 
Im Anschluss lädt die neue Leiterin der Forschungsstätte Beethovenarchiv zum Gespräch ein und berichtet von der neuen Edition der Beethoven’schen Volksliedbearbeitungen. Somit werfen wir bei diesem Netzwerktreffen von der Liedwelt Rheinland aus einen Blick in die Welt.
 
TREFFPUNKT
14 Uhr vor dem Beethovenhaus, Bonngasse 20, 53111 Bonn
 
Eintritt: 10,- €, Netzwerk-Mitglieder 5,- € (Barzahlung vor Ort)
Anmeldung: bitte kurz die Teilnahme per Mail bestätigen oder auf Facebook anmelden

Kölner Vokalsolisten am Mittag

Am 29. April 2014 eröffnen die Kölner Vokalsolisten ihre Konzertreihe „KÖLNER VOKALSOLISTEN am Mittag in Sankt Andreas“. Jeden letzten Dienstag im Monat mittags um 13 Uhr sind sie mit einer halben Stunde a cappella-Musik zu erleben.

Wer also in seiner Mittagspause ein wenig entspannen und durchatmen möchte, ist herzlich eingeladen, zu lauschen!

Der Eintritt ist frei.

Kölner Vokalsolisten

Euterpe Management