Archives

Liedwelt Rheinland

Interviews und Berichte für die Liedwelt Rheinland

Liedwelt unterwegs – Die Carl Loewe Musiktage in Unkel (25.6.2017)

Hobby-Liedpianisten: Wo sind sie hin? Mangelware Laien-Liedpianisten.
Ein Gespräch über die Frage mit Ainoa Padrón und Peter Bortfeld (10.5.2017)

Liedwelt unterwegs – Heidelberg Music Conference 2017 (27.+28.4.2017)

Auftakt für „Wort trifft Ton – Werkstatt für neue Lieder“ (4.2.2017)

 

Lieder in Bildern

Naturoden in neun Liedern, zwei Betrachtungen und einer Verwünschung.

Ein Projekt der Liedwelt Rheinland.

Ziele

  • Liste neuer Aufführungsorte; Erobern und entdecken neuer Orte
  • detaillierte Recherche der jeweiligen Möglichkeiten, Konditionen und Ansprechpartner, die die Veranstaltungsorte bieten
  • Netzwerk-Einbindung etablierter Veranstalter und Konzertorte
  • mehr Aufführungen der „Lieder in Bildern“
  • Präsentation und Bekanntmachen der Aufgaben des Netzwerks
  • Erschließung des gebündelten und strukturierten Angebots potentieller Aufführungsorte für alle Netzwerk-Mitglieder

 

Leistungen

  • Präsentation des Projekts am 27. April 2017 durch die Liedwelt Rheinland auf der Kulturkonferenz und Projektbörse der Region Aachen.
  • Es findet ein Konzert im Juli 2017 in Lindlar statt, in dessen Umfeld nach weiteren Orten gesucht wird.
  • Die Liedwelt Rheinland ist beauftragt, für den Zyklus neue  Aufführungsorte zu recherchieren.
  • Austausch und Beratung mit der Harfen-Professorin der Kölner Hochschule für Musik und Tanz.
  • Portrait-Film: Besuch im Atelier, Heel und Schönewolf zur Synästhetik der Werke, Funktionsweise der Harfe

 

Weblink

Lieder in Bildern

Präsentationsfilm in Kooperation mit SteinPh

 

 

Meisterklassen bei Im Zentrum LIED

Ein Pilot-Projekt der Liedwelt Rheinland.

Projektziel

Gewinnung von neuem Publikum für den Liederabend aus dem Kreis der Laien-Liedsänger heraus durch mehrfaches Herstellen eines persönlichen Bezuges. Die Liedwelt Rheinland war mit der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beauftragt.

Ziele des Auftrags

  • Verbreitung des konzeptionell neuen Ansatzes in der Fachpresse,
  • Schaffen von Aufmerksamkeit
  • Anschauliche Vermittlung des Konzepts.
  • Kontinuierliches Schaffen von mehr Öffentlichkeit.
  • Möglichkeit kontinuierlich mit dem Pilotprojekt für die weiteren Meisterklassen zu werben.

 

Mittel

  • Erstellen und Versenden der Pressemitteilung
  • Konzipieren, Erstellen und Vermitteln eines eines 6 – 8 minütigen Präsentationsfilms, der mit Hilfe der Protagonisten dieses neuen Projekts anschaulich das Konzept schildert. In Kooperation mit SteinPh.

»Wort trifft Ton – Werkstatt für neue Lieder«

Ein Kooperationsprojekt der Hochschule für Musik und Tanz Köln und dem Literaturhaus Köln
Auftakt am 4.2.2017 um 19.30 Uhr im Kammermusiksaal der Kölner Hochschule für Musik und Tanz

In der Auftaktveranstaltung stellt Ulrike Almut Sandig ihre aktuelle Arbeit vor und liest aus ihrem letzten Gedichtband „ich bin ein Feld voller Raps verstecke die Rehe und leuchte wie dreizehn Ölgemälde übereinandergelegt“ (Schöffling).

In einem mehrteiligen Workshop wird die Autorin mit Studierenden der Kompositions-, Gesangs- und Klavierklassen neue Wege der Liedkomposition im Spannungsfeld von Poesie, Musik und künstlerischer Darstellung erkunden.

Die Liedwelt Rheinland wird bis zu den Aufführungen im Literaturhaus Köln im September 2017 regelmäßig berichten.

Das Projekt wird geleitet von Prof. Ulrich Eisenlohr, Prof. Stefan Irmer und Prof. Johannes Schöllhorn. Kooperationspartner der Hochschule ist das Literaturhaus Köln.

Ein Kooperationsprojekt der Liedwelt Rheinland.

Weblinks

Hochschule für Musik und Tanz Köln
Literaturhaus

Liedwelt Rheinland

 

Liedwelt Rheinland: Netzwerktreffen in Bonn am 15.2.2017

Zu unserem nächsten Netzwerktreffen laden wir am
Mittwoch, dem 15. Februar 2017, 14 Uhr
in das Bonner Beethovenhaus ein.
 
Die aktuelle Wechselausstellung beschäftigt sich mit „Beethoven auf Reisen“: Während wir heutzutage vor allem privat und zum Vergnügen um die ganze Welt reisen, war das Reisen zu Beethovens Zeit langwierig und mühsam. Die Ausstellung beschäftigt sich mit Beethovens Reisen, zu denen er vom Rheinland aus aufgebrochen ist.
 
Im Anschluss lädt die neue Leiterin der Forschungsstätte Beethovenarchiv zum Gespräch ein und berichtet von der neuen Edition der Beethoven’schen Volksliedbearbeitungen. Somit werfen wir bei diesem Netzwerktreffen von der Liedwelt Rheinland aus einen Blick in die Welt.
 
TREFFPUNKT
14 Uhr vor dem Beethovenhaus, Bonngasse 20, 53111 Bonn
 
Eintritt: 10,- €, Netzwerk-Mitglieder 5,- € (Barzahlung vor Ort)
Anmeldung: bitte kurz die Teilnahme per Mail bestätigen oder auf Facebook anmelden

Lieder in Bildern

Der Zyklus „Lieder in Bildern — Naturoden in neun Liedern, zwei Betrachtungen und einer Verwünschung für Sopran und Harfe“ von Markus Schönewolf (Kerpen). Sie ist eine ist eine künstlerisch anspruchsvolle Kooperation mit dem Maler Ernst-Martin Heel (Bonn). Die großformatigen, hochexpressiven Gemälde Heels werden gepaart mit der Lyrik und der sphärisch-schwebenden Musik Schönewolfs. Zwölf Gedichte verdichten sich zu einem großangelegten Liederzyklus, gesetzt für eine Sopranistin in Begleitung der Harfe.

Im Rahmen des Netzwerks Liedwelt Rheinland wurde im Dezember 2016 mit dem Komponisten Markus Schönewolf vereinbart, Präsenz, Vernetzung mit Veranstaltern und neuen Aufführungsorten, Öffentlichkeits- und Pressearbeit zu planen.

Copyright und Rechte am Gemälde und seiner Reproduktion: Ernst-Martin Heel

Ein Projekt im Rahmen der Liedwelt Rheinland.

Weblink

Lieder in Bildern

WDR 3 TonArt live: Liedwelt Rheinland

30.8.2016, 16.00 Uhr

Liedwelt Rheinland

Was Kunstlied kann

Der kleinen und intimen Gattung des Kunstlieds, die aktuell einen neuen Aufschwung und neue Wertschätzung erlebt, widmet sich das Netzwerk „Liedwelt Rheinland“. Das Projekt vernetzt professionelle und nichtprofessionelle aktiv das Liedgut pflegende Künstlerinnen und Künstler, passive Zuhörer und Interessierte. Es bietet allen gemeinsam mit den Veranstaltern eine übergeordnete virtuelle, ideelle und materielle Dachorganisation.

Das Kompetenznetz zu Bedeutung, Pflege und Geschichte des Kunstliedes im Rheinland: Konzerte, Vorträge, Workshop, Meisterkurse und Ausstellungen (seit Mai 2016).

Euterpe Management