Archives

Kölner Vokalsolisten

Mit allen Sinnen

Baby-Konzert im Rahmen von Philharmonie Veedel

Werke von Johannes Brahms, Heinrich Schütz, William Byrd, Michael Ostrzyga u.a.

Kölner Vokalsolisten

 Die Welt lässt sich für kleine Kinder nicht nur mit den Augen entdecken. Alle Sinne sind beteiligt, wenn die Umgebung erforscht wird. Im Konzert spiegelt sich diese sinnliche Vielfalt in den Liedern wider: die Farben in der Natur, Wärme und Kälte, hell und dunkel, die Düfte, die uns umgeben, der Klang unserer Stimmen und der Gesang der Vögel. Ein Fest für sinnliche Spürnasen und kraftvolle Stimmen – auf der Bühne und im Publikum!

Illustration: Stefanie Kuppert / KölnMusik

Termine

19.01.2018 | 15.00 Uhr Bürgerzentrum Nippes Altenberger Hof
23.01.2018 | 15.00 Uhr Bürgerzentrum Kalk
24.01.2018 | 15.00 Uhr Bürgerzentrum Engelshof
25.01.2018 | 11.00 Uhr Bürgerzentrum Chorweiler
28.01.2018 | 11.00 Uhr Comedia
28.01.2018 | 15.00 Uhr Comedia

As We Like Him – Hommage à Shakespeare

„He was not of an age, but for all time!“ (Ben Jonson, 1623)

„William Shakespeares Stimme und seine Theaterfiguren sind bis heute lebendig und präsent, er rührte – neben dem Aufgreifen von Strömungen seiner Zeit – mit Genuss an abgründige Fragen, die wir uns bis heute stellen.“ Diesem Statement der Komponistin Christina Cordelia Messner können die Kölner Vokalsolisten nur innig beipflichten.

Konzert der Kölner Vokalsolisten am 28.1.2018 in der Thomaskirche Hamm

Alle Uraufführungen der Kölner Vokalsolisten

Peter Bares (1936-2014): O Gaudium – Juli 2007
für Vokalsextett

Michael Langemann (*1983): Canti e Frammenti – Juli 2008
für Vokalsextett (Kompositionsauftrag)

Jan Masanetz (*1979): Rime Sparse – Juli 2009
für Tenor-Solo, Gesangsensemble zu vier Stimmen und Gitarre – Aufführung unter Mitwirkung des Komponisten (Gitarre)

Frank Stanzl (*1970): Drei Eichendorffgesänge – Juli 2008
für vier Frauenstimmen

Willem Stoppelenburg (*1943): Drie liederen voor mannenstemmen – Juli 2008
für vier Männerstimmen und Klavier

Fabian Hemmelmann (*1977): Carpe Noctem – 2009
für Vokalsextett (Kompositionsauftrag)

Michael Ostrzyga (*1975): Sieben letzte (und erste) Worte – 2010
für vier Sänger mit Schlagwerk – Aufführung unter Leitung des Komponisten

Henrik Albrecht (*1969): Schöpfung – Juni 2011 (FRIDAY LIGHTS)
für fünf Sänger und Trompete – Aufführung mit Christian Winninghoff (Trompete) unter Leitung von Timothy Shantz

Philipp Spätling: La Nuit – 2011
für Vokalensemble, zwei Flöten und Streicher – Aufführung mit Barockensemble Nel Dolce unter Mitwirkung des Komponisten

Anno Schreier (*1979): I begli occhi – Juni 2013
für fünf Stimmen (Kompositionsauftrag)

Jay Schwartz (*1965): Zwielicht – Juli 2013 (Romanischer Sommer Köln)
für Soli-Sextett, sechsstimmigen Chor, 3 Posaunen und Orgel – Aufführung unter Leitung und Mitwirkung (Orgel) des Komponisten

Christoph Maria Wagner (*1966): Radiodrome – Dezember 2013
Szene 5 aus Night of the Living Dead für Surround-Vokalensemble, Tonband und Instrumentalensemble – Aufführung der Kammerversion mit E-MEX-Ensemble unter Leitung des Komponisten

Dimitri Terzakis (*1938): Die Eumeniden – Oktober 2014
für fünf Stimmen

Willem Stoppelenburg (*1943): Stabat Mater – Oktober 2015
für Sopran-Solo, Mezzosopran-Solo, vierstimmigen Kammerchor und Klavier zu vier Händen – Aufführung unter Leitung des Komponisten

Oskar Gottlieb Blarr (*1934): Der siebte Engel – Dezember 2015
für 7 Sänger mit Instrumentalensemble – Aufführung mit notabu.ensemble.Düsseldorf unter Leitung von Mark-Andreas Schlingensiepen

Agnė-Agnetė Mažulienė (*1991): Kleine Wünsche – Mai 2016 (ACHT BRÜCKEN – Musik für Köln)
für Vokalsextett

Catalina Rueda (*1989): Duo Seraphim – Mai 2016 (ACHT BRÜCKEN – Musik für Köln)
für Vokalsextett

Christina Cordelia Messner (*1969): come what come may „cut-up-operattles“ – November 2016
für Vokalsextett (Kompositionsauftrag)

Sabine Reso (*1980): Who is Sylvia? – November 2016
für Vokalsextett – Arrangement nach Franz Schubert (Kompositionsauftrag)

Georgi Sztojanov (*1985): HAMLET Quotes – Dezember 2016 (WERFT)
für Vokalsextett (Kompositionsauftrag)

Manfred Trojahn (*1949): Les dentelles de Montmirail – Mai 2017 (ACHT BRÜCKEN – Musik für Köln)
für 2 Sopran-Soli 6 Vokalquartette und Orchester – Aufführung mit Ensemble Modern unter Leitung von Duncan Ward

Kent Gabler (*1941): Bei Hennef – Juni 2017
für Vokalsextett (Kompositionsauftrag)

Jan-Hendrik Hermann (*1985): Die Gedanken sind frei – Juni 2017
für Vokalsextett – Arrangement nach einem Volkslied (Kompositionsauftrag)

Ingrid Laubrock (*1970): Vogelfrei – Juni 2017 (moers festival, deutsche Erstaufführung)
für 10 Vokalisten und Orchester – Aufführung unter Mitwirkung der Komponistin unter Leitung von Susanne Blumenthal

Martin Wistinghausen (*1979): “…wie die Biene…” – Juni 2017
für Vokalsextett (Kompositionsauftrag)

10 Jahre Kölner Vokalsolisten

Photostrecke

 

© Photograph Sebastian Herzog-Geddes | Rechte bei den Kölner Vokalsolisten

Förderer

Das Konzert wurde ermöglicht durch die Unterstützung der SK-Stiftung Kultur und der RheinEnergieStiftung Kultur.

 

Interview bei WDR 3 Tonart

Der Beitrag ist urheberrechtlich geschützt und darf ohne Zustimmung des WDR nicht vervielfältigt, verbreitet oder gesendet werden.

10 Jahre Kölner Vokalsolisten | Grosses Festkonzert

Am 3. Mai 2007 erklang im Rahmen der MusikTriennale Köln erstmals ein Konzert mit dem eigens zu diesem Anlass geschaffenen Ensemble. Diesen Grund zu feiern nehmen die Kölner gerne wahr und geben ein Festkonzert in ihrer Hauskirche, der Dominikanerkirche St. Andreas.

Ein musikalischer Streifzug durch das Repertoire aus fünf Jahrhunderten mit Empfang ab halb acht, ausgerichtet vom Johannishof Mesenich.

Werke von Brahms, Reger und Monteverdi in Kombination mit zwei Uraufführungen von Martin Wistinghausen und Kent Gabler

Postkarte

Kartenvorbestellung 12,- € / 8,- €

Mit Unterstützung der SK-Stiftung Kultur

Konzert beim Moers Festival

Zu Pfingsten sind Mitglieder der Kölner Vokalsolisten beim Moers Festival zu Gast. Wir freuen uns sehr auf die erste Kooperation mit dem EOS Ensemble unter der Leitung von Susanne Blumenthal.

Das Konzert ist um 16.12 Uhr am Pfingstmontag, 6. Juni 2017.

Ingrid Laubrock | Vogelfrei

Mehr Informationen zum Konzert

Geburtstags-Wandelkonzert für Kempen Klassik

Die Kölner Vokalsolisten im Kulturforum Paterskirche Kempen am 13. Mai 2017

As we like Him – Hommage à Shakespeare und Volkstöne

Der Trägerverein Kempen Klassik e.V. feiert am 12. bis 14. Mai 2017 sein 20-jähriges Bestehen. Ein Hauptakt ist ein festliches Wandelkonzert, das in fünf verschiedenen Räumen des Franziskanerklosters stattfindet. Die Kölner Vokalsolisten sind mit dem Shakespeare-Programm und den „Volkstönen“ unter den Gratulanten.

Das Wandelkonzert beginnt um 16.30 Uhr dauert bis ca. 22 Uhr.

Ausführliche Informationen zum Geburtstagsfest

Manfred Trojahn | Les dentelles de Montmirail

1.5.2017 | 20 – 21 Uhr | Kölner Philharmonie | FREIHAFEN

Manfred Trojahn | Les dentelles de Montmirail (2017), Uraufführung
für zwei Soprane, Vokalensemble und Ensemble
nach einem Text von René Char aus „Quitter“

Sarah Aristidou | Sopran
Elsa Benoit | Sopran
Kölner Vokalsolisten
Ensemble Modern

Duncan Ward | Dirigent

» Obsession, ständiger Lesekampf, ein seelisches Baden, « so charakterisierte Manfred Trojahn seine Auseinandersetzung mit der Lyrik des französischen Surrealisten René Char. Manfred Trojahn gilt als einer der versiertesten Vokalkomponisten der Gegenwart. In seinen Liedkompositionen hat er Texte so unterschiedlicher Autoren wie Georg Trakl, Georg Heym und Clemens Brentano, Michelangelo oder Pier Paolo Pasolini ausgedeutet. Er entfaltet psychologische Tiefenschärfe in einer variablen, avantgardistischen, aber doch traditionsbewussten und funktionellen Formensprache.

Im Auftrag des Festivals ACHT BRÜCKEN setzt er nun die Vertonung eines 8-teiligen Gedichtzyklus von René Char fort, an dessen Lyrik er das »Haptische« schätzt, das unmittelbar Berührende, das sich »begreifen« lässt und darin sehr direkt mit seinem um intensive Sinnlichkeit bemühten Musikverständnis korrespondiert.

Das Konzert im Radio: Mittwoch 10.05.2017, WDR 3 Konzert, 20.04 Uhr
Das Konzert auf Facebook

Kompositionsauftrag von ACHT BRÜCKEN | Musik für Köln
gefördert durch die Kunststiftung NRW und die Ernst von Siemens Musikstiftung

 

Kölner Vokalsolisten – Biography

The Kölner Vokalsolisten is a vocal sextet dedicated primarily to the performance of vocal chamber music of the 20th and 21st centuries. This emphasis makes them unique as an ensemble, and also in the Cologne region generally.  The ensemble was formed for a performance of Luciano Berio’s ‚Canticum novissimi testamenti‘ in the former MusikTriennale Köln under the direction of Marcus Creed on the 3rd May 2007.

They have also given regular concerts…

Shakespeare-Konzert 5.2.2017 Grote Kerk Cultureel

Auszüge aus dem live-Mitschnitt des Konzerts im holländischen Emmen am 5.2.2017 finden sich im Youtube-Kanal der Kölner Vokalsolisten

John Tavener (1944-2013) – Fear No More The Heat Of The Sun (Cymbeline)
Jaakko Mäntiyärvi (*1963) – Double Double Toil And Trouble (Macbeth)
Paul Mealor (*1975) – Ophelias Lament (Hamlet)

Kölner Vokalsolisten am Mittag – 2017

 postkarten-2017-1-mittagskonzert-erstdruck-2017_version-2_onlineJeden letzten Dienstag im Monat laden wir zu einer halben Stunde a-cappella-Musik ein. Wir schenken Ihnen zur Mittagszeit eine halbe Stunde zum Genießen, zum Abschalten und zur Besinnung. Lassen Sie sich überraschen, bezaubern, verwöhnen, während Ihre Gedanken spazierengehen.

Termine: 31.1., 28.2., 28.3., 25.4., 30.5., 27.6., 29.8., 26.9., 31.10., 28.11., 19.12.2017

Komödienstraße 4, 50667 Köln
Eintritt frei – Spenden erbeten

Kölner Vokalsolisten

a cappella 6.1 – Crowdfunding und CD-Bestellung

Inhalt

Im November 2016 ist a cappella 6.1. — Mittagskonzert zum Mitnehmen erschienen.

Aus der Trackliste des CD-Debüts der Kölner Vokalsolisten:

Charles Villiers Stanford | Beati quorum via
Carlo Gesualdo | Moro, lasso, al mio duolo
Claudio Monteverdi | Anima mia, perdona – Che se tu se‘ il cor mio
Max Reger | Unser lieben Frauen Traum; Nachtlied
Josef Rheinberger | Abendlied

Crowdfunding

Für das Projekt wurde auf der Plattform Startnext ein erfolgreiches Crowdfunding durchgeführt.

Bestellung

Die CD kann per Mail mail@euterpe-management.de oder telefonisch 0221 9335000 bestellt werden.
15,– Euro zzgl. 3,– Euro Versand gegen Rechnung (bitte Versand- und Rechnungsadresse angeben)

Kölner Vokalsolisten

Acht Brücken Musik für Köln 2016 | Musik und Glaube

9.5.2016

Uraufführung der 2 Finalwerke des LANXESS-Kompositionswettbewerbs und Preisvergabe
Morton Feldmann: Rothko Chapel

Catalina Rueda | Duo Seraphim (2015) für Vokalsextett | UA
Agnė-Agnetė Mažulienė | Kleine Wünsche (2015) | für Vokalsextett | UA
Morton Feldmann | Rothko Chapel (1971) für Sopran, Alt, gemischten Chor und Instrumente

Xandi van Dijk | Viola
Malgorzata Walentynowicz | Celesta
Rie Watanabe | Schlagzeug
Kölner Vokalsolisten
Leitung | Michael Ostrzyga

Kunststation St. Peter

Das Konzert im Radio: WDR 3 Klassik Forum

Photos

© Sabine Krasemann

Crowdfunding für CD-Debüt Kölner Vokalsolisten April – November 2016

Konzept

Geplant war die Aufnahme weltlicher und geistlicher Schätze der a-cappella-Literatur aus vier Jahrhunderten, um so den Fans nach dem Konzert den Gesang mit nach Hause geben zu können. Aufnahmezeitraum: April, Mai und September 2016. Herstellung Master und Booklet September / Oktober 2016. Erscheinungsdatum: 20.11.2016

Um die Produktion realisieren zu können wurden über Crowdfunding zwischen Februar und Mai 2016 insgesamt 2.450,– Euro erwirtschaftet. Unter anderem wurden 33 CDs à 20 Euro über Subskription bestellt. Die Kölner Vokalsolisten gaben darüber hinaus als Dankeschön für 50 Euro-Spenden eine Gesangsstunde.

Weitere Spenden wurden auch nach Ablauf des erfolgreichen Crowdfundings eingenommen. Insbesondere bedanken wir uns bei Raik-Michael Meinshausen, Stanton Chase Düsseldorf GmbH, der durch eine Sonderedition die CD-Produktion unterstützte.

Die CD erschien am 20. November 2016 und wurde bis Weihnachten 2016 bereits 300 Mal gekauft.

Weblinks

Startnext
Stanton Chase Düsseldorf GmbH
Kölner Vokalsolisten

Kölner Vokalsolisten am Mittag – 2016

postkarten-2017-1-mittagskonzert-erstdruck-2017_version-2_online

Jeden letzten Dienstag im Monat laden wir zu einer halben Stunde a-cappella-Musik ein.

Wir schenken Ihnen zur Mittagszeit eine halbe Stunde zum Genießen, zum Abschalten und zur Besinnung. Lassen Sie sich überraschen, bezaubern, verwöhnen, während Ihre Gedanken spazierengehen.

Termine: 26.1., 23.2., 29.3., 26.4., 24.5., 28.6., 30.8., 27.9., 25.10., 29.11., 27.12.2016

Komödienstraße 4, 50667 Köln
Eintritt frei – Spenden erbeten

PhilharmonieVeedel

Im Rahmen der Kinderkonzerte der Kölner Philharmonie:

„Vorsingen“, Kölner Vokalsolisten, 12.1. – 18.1.2015

„Schneeklänge und Glockengeläut“, MAM manufaktur für aktuelle Musik. 27.11. – 6.12.2015

Kölner Vokalsolisten

Philharmonie Veedel

Die Kölner Vokalsolisten bei Philharmonie Veedel: « Was klingt denn da? »

Die Kölner Vokalsolisten wecken Aufmerksamkeit und Neugierde der Babys durch vokale Atmosphären und Stimmungen. Zu erleben ist die unmittelbare Wirkung des mehrstimmigen Zusammenklangs menschlicher Stimmen: Ruhigere, auch clusterhafte Werke, bei denen Texte hinter die Klangwirkung der Stimmen treten. Diese klanglichen Atmosphären werden durch Bilder, Luftballons, Tücher unterstützt, auch durch Summen, Flüstern, Sprechen und Schnalzen. Mit Werken unter anderem von Arvo Pärt und Samuel Barber.

12.1.2016 | 15 Uhr Kalk
13.1.2016 | 15 Uhr Engelshof (Porz)
14.1.2016 | 15.00 Uhr Chorweiler
15.1.2016 | 15.00 Uhr Nippes
18.1.2016 | 11.00 und 15.00 Uhr Comedia Theater

Mehr Informationen

Vermittlung und Projektmanagement.

Luciano Berio „Passaggio“ mit den Kölner Vokalsolisten

8B13_logo_vekBei ACHT BRÜCKEN. Musik für Köln dreht es sich 2015 um Musik und Politik.
Die Kölner Vokalsolisten gestalten am 9. Mai 2015 mit Berios Passaggio das Abschlusskonzert zusammen mit dem Ensemble Intercontemporain unter der Leitung von Pablo Heras-Casado.

Die Aufführung ist bis 9. Juni 2015 hier nachhörbar.

Euterpe Management ist für das Projektmanagement der Kölner Vokalsolisten zuständig.

Kölner Vokalsolisten

Die Kölner Vokalsolisten beim Eilat Chamber Music Festival 2015

Eilat Logo

Die Kölner Vokalsolisten wurden zum Eilat Chamber Music Festival 2015 eingeladen. Die Akquise der Konzertreise und das Projektmanagement lagen in den Händen von Euterpe Management.

Mehr zum Projekt

 

Kölner Vokalsolisten am Mittag

Am 29. April 2014 eröffnen die Kölner Vokalsolisten ihre Konzertreihe „KÖLNER VOKALSOLISTEN am Mittag in Sankt Andreas“. Jeden letzten Dienstag im Monat mittags um 13 Uhr sind sie mit einer halben Stunde a cappella-Musik zu erleben.

Wer also in seiner Mittagspause ein wenig entspannen und durchatmen möchte, ist herzlich eingeladen, zu lauschen!

Der Eintritt ist frei.

Kölner Vokalsolisten

Euterpe Management