Aktuelles

Hildegard von Bingen ORDO VIRTUTUM

Geschrieben um das Jahr 1150 herum, wird diese Komposition allgemein als erstes groß angelegt-mehrteiliges Opus jenseits der liturgisch vorgegebenen Form der Messe angesehen. In ihrer kreativen Interpretation verzichtet < belcanto > – Gründerin Dietburg Spohr auf den Anspruch historisch objektiver „Werktreue“. Stattdessen verhalten sie und ihre Sängerinnen sich so, als habe eine imaginäre Mittelalter-Komponistin quasi für das Ensemble Belcanto komponiert: „Wir wollen mit unserem Projekt versuchen, Hildegard von Bingen aus ihrer oft esoterischen-mystizistischen Vereinnahmung und einem damit manchmal verbundenen Missbrauch herauszuholen und ihr Wirken als emanzipierte Frau und Komponistin darzustellen.“

< belcanto > singt seit Jahren diesen berühmten Zyklus der Musikgeschichte. Die ursprünglich einstimmigen Gesänge werden in immer neuen Varianten und Formen dargeboten: konzertant oder mit Tanz. Die musiktheatralischen Ideen und Wünsche können sich auch am Konzertraum orientieren.

 

Andrea Baader – Sopran
Rica Rauch – Alt
Dietburg Spohr – Mezzosopran

Euterpe Management